Besinnungsmorgen des Bezirksverbandes

Der Einkehrtag oder Besinnungsmorgen des Bezirksverbandes hat eine lange Tradition. Der erste Einkehrtag fand im Jahre 1957 statt. Zwei Jahre später kam es zum zweiten Einkehrtag. Nach einer Pause wurde der Einkehrtag im Jahre 1969 wieder durchgeführt und findet seitdem jährlich statt. Der nächste Besinnungsmorgen findet im Frühjahr 2018 statt.

Hier eine Auflistung aller bisher stattgefundenen Einkehrtage:

Jahr
Ausrichter
Referent
Thema
1957 St. Seb. Opladen Generalpräses Karl Lambertz unbekannt
1959 St. Seb. Opladen RL Winkler, Düsseldorf unbekannt
1969 St. Seb. Immigrath Pfarrer Anthe, Bezirksbundesmeister Litterscheid Tradition“ – ihre Bedeutung und ihre Grenzen,  „Neuerungssucht“ – Ursachen und Symptome einer Zeitkrankheit.
1970 St. Seb. Bürrig/Küppersteg Pfarrer Joseph Linden, Pfarrer Dr. Martinus Jochems Aufgaben der Christen insbesondere des Schützenbruders in der heutigen Zeit. Standpunkt und Ziele.
1971 St. Seb. Manfort unbekannt unbekannt
1972 St. Seb. Baumberg unbekannt Hat das Christentum noch eine Zukunft?
1973 St. Seb. Schlebusch Jesuitenpater Jäger Unsere Verantwortung in der Kirche
1974 St. Seb. Immigrath Pfarrer Anthe Ist die alte Bibel nicht überholt?
1975 St. Seb. Monheim Pfarrer Rudolf Scheurer Das Heilige Land // Die neue Bußordnung
1976 St. Seb. Lützenkirchen Pfarrer Hans Thüsing Was haben die ersten Christen von Jesu gedacht?
1977 St. Seb. Rheindorf Bezirkspräses Erich Läufer „Das Reich Gottes“  – Träumerei, Hoffnung oder Wirklichkeit?
1978 St. Seb. Quettingen Bezirkspräses Erich Läufer „Ihr aber, für wen haltet Ihr mich?“ Überlegungen zur Frage wer Jesus ist 
1979 St. Hub. Mehlbruch-Gieslenberg Bezirkspräses Erich Läufer Fragen und Probleme des Glaubens und seine Verwirklichung in unserer Zeit
1980 St. Seb. Richrath Bezirkspräses Erich Läufer Auseinandersetzung um Probleme und Fragen des Glaubens
1981 St. Seb. Manfort Bezirkspräses Erich Läufer Wozu ist die Kirche gut, was haltet Ihr von der Kirche? Geistliche Besinnung in der Zeit der Verwirrung und Krise
1982 St. Seb. Immigrath Bezirkspräses Erich Läufer Umkehr und Buße – eine Einladung zur Mitfreude, Besinnungsmorgen der Bruderschaften des Bezirksverbandes Rhein-Wupper-Leverkusen
1983 St. Seb. Baumberg Bezirkspräses Erich Läufer „Schritte zur Versöhnung“ – Biblischer Besinnungsmorgen zum heiligen Jahr.
1984 St. Seb. Manfort Bezirkspräses Erich Läufer „Schritte zur Versöhnung“ – Biblischer Besinnungsmorgen zum heiligen Jahr.
1985 St. Seb. Opladen Bezirkspräses Erich Läufer Eine Hand voll Hoffnung
1986 St. Seb. Richrath Bezirkspräses Erich Läufer Von der Notwendigkeit den Glauben weiterzugeben
1987 St. Seb. Quettingen Bezirkspräses Erich Läufer „Die Kirche und die Heiligen – eine gute Adresse“- Hilfe zum Verständnis
1988 St. Seb. Monheim Bezirkspräses Erich Läufer „Wer glaubt, sieht mehr“ – Nachdenken über den Glauben
1989 St. Seb. Bürrig/Küppersteg Bezirkspräses Erich Läufer „Was den glauben schwer macht – Was den Glauben leichter macht“. Hilfen und Anregungen zu einem tieferen Glauben und Kirchenverständnis
1990 St. Seb. Schlebusch Bezirkspräses Msgr. Erich Läufer
„Geschieden – wieder verheiratet – verstoßen?“ und
„Sind alle Religionen gleich?“
1991 St. Hub. Mehlbruch-Gieslenberg Bezirkspräses Msgr. Erich Läufer Beichte – das verloren gegangene Sakrament
1992 St. Seb. Richrath Bezirkspräses Msgr. Erich Läufer Anmerkungen und Perspektiven zur Situation der Kirche heute
1993 St. Seb. Bürrig/Küppersteg Bezirkspräses Msgr. Erich Läufer „Wer glaubt, zittert nicht“. Anmerkungen zur Krise des Glaubens und zur Krise der Kirche
1994 St. Seb. Immigrath Bezirkspräses Msgr. Erich Läufer Mit der Kirche auf dem Weg zum jüngsten Tag
1995 St. Seb. Richrath Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Bricht die Kirche auseinander?
1996 St. Hub. Mehlbruch-Gieslenberg Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Was geht uns das Pastoralgespräch, das sogenannte Kirchenvolksbegehren und die Entwicklung in der Kirche an?“ Information, Kritik, Ermutigung
1997 St. Seb. Manfort Bezirkspräses Prälat Erich Läufer „Mysterium Kirche – Sozialkonzern, Warme Kuschelecke oder Stiftung Jesu Christi“. Anmerkungen zur Kirche im Gegenwind.
1998 St. Hub. Mehlbruch-Gieslenberg Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Kirche im Gegenwind – was ist wenn das Salz schal wird?
1999 St. Seb. Lützenkirchen Bezirkspräses Prälat Erich Läufer „Sind unsere Ideale nur schöne Worte bei Festtagsreden?“ – Nachdenken über die eigene Wahrhaftigkeit
2000 St. Seb. Monheim Bezirkspräses Prälat Erich Läufer „Dem Heiligen Jahr ein Sinn geben“ – Das Jubeljahr hat nichts mit Triumphalismus zu tun.
2001 St. Seb. Immigrath Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Unserem Glauben müssen Flügel wachsen
2002 St. Seb. Hitdorf Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Weht Allahs Wind auch in Europa?“ Zwischen Bibel und Koran liegen Welten. Informationen - Perspektiven - Nachfragen
2003 St. Seb. Manfort Bezirkspräses Prälat Erich Läufer „Wie wir die Kirche heute erleben“ Beobachtungen - Analysen - Antworten
2004 St. Seb. Schlebusch Bezirkspräses Prälat Erich Läufer „Orientierung in einer schwierigen Zeit“ - Religion ist keine Privatsache
2005 St. Seb. Richrath Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Glaube ist keine Billigware - Was uns unbedingt angeht
2006 St. Seb. Manfort Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Glaube heißt bekennen!
2007 St. Seb. Schlebusch Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Toleranz kann man nicht auf Furcht gründen – Wie gehen wir angemessen mit dem Islam um?
2008 St. Hub. Mehlbruch-Gieslenberg Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Nicht nur Bäume, auch Menschen brauchen Wurzeln –Gottes Wort mit Eselsohren
2009 St. Seb. Hitdorf Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Das Kerngeschäft der Kirche
2010 St. Seb. Rheindorf Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Irgendwie religiös? Genügt das? Zur Gegenwartssituation des Glaubens
2011 St. Seb. Immigrath Bezirkspräses Prälat Erich Läufer „Weiterhin in der Krise oder fruchtbarer Aufbruch?“ - Dem Glauben in der gespaltenen Kirche eine Stimme geben
2012 St. Seb. Schlebusch Bezirkspräses Prälat Erich Läufer „Herr stärke unseren Glauben“ Eine gefährliche Bitte aus dem Evangelium
2013 St. Hub. Mehlbruch-Gieslenberg Bezirkspräses Prälat Erich Läufer „Atemholen bei Gegenwind - Zur Situation der Kirche heute"
2014 St. Seb. Richrath Bezirkspräses Prälat Erich Läufer „Franziskus - der Name macht Furore: Franz von Assisi berufen zur Armut - Franziskus von Rom berufen zum neuen Frühling der Kirche"
2015 St. Seb. Lützenkirchen Bezirkspräses Prälat Erich Läufer „Zeigt euch! Warum man seinen Glauben nicht verstecken darf"
2016 St. Seb. Bürrig/Küppersteg Diakon Joachim Fuhrmann und Pfarrer Ralf Hirsch „Auf dem Weg - Impressionen des Jakobsweges und was sie uns für unser (Schützen-)Leben sagen können"
2017 St. Seb. Quettingen Bezirkspräses Prälat Erich Läufer Begegnung mit Menschen anderen Glaubens - Interreligiöser Dialog eine Herausforderung für Christen?

 

Free Joomla! templates by AgeThemes